Wann ist ein Datenschutzbeauftragter (DSB) zu benennen

Ein Datenschutzbeauftragter hat besondere Aufgaben und Pflichten. Er berät die Unternehmen zu den datenschutzrechtlichen Bestimmungen bezüglich des Umgangs mit personenbezogenen Daten. So werden z.B. regelmäßig Arbeitsabläufe geprüft, um den Datenschutz im Unternehmen zu gewährleisten.

Doch ab wann ist ein Datenschutzbeauftragter zu benennen? Lesen Sie im folgenden aufgelistet alle Fragen rund um Datenschutzbeauftragte.

Ein Datenschutzbeauftragter ist zu benennen ...

  • wenn mindestens 10 Personen ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt werden.
    § 38 BDSG (neu)
  • wenn systematische Beobachtung von Personen die Kerntätigkeit des Unternehmens ist.
    Art. 37 Abs. 1 b) und c) DSGVO §
  • wenn besondere Kategorien von Daten als Kerntätigkeit verarbeitet werden. Das gleiche gilt auch bei der Verarbeitung von Daten über Straftaten.
    Art. 37 Abs. 1 b) und c) DSGVO §
  • wenn Videoüberwachung oder ähnliche Verarbeitungen vorgenommen werden, die der Datenschutz-Folgenabschätzung unterliegen.
    § 38 BDSG (neu)

Beispiele der Unternehmen, in denen i.d.R. ein Datenschutzbeauftragter benannt werden muss:

  • Behörden
  • Banken
  • Versicherungen
  • Krankenhäuser
  • Arztpraxen
  • Unternehmen, die Bewertungsplattformen und Vergleichsportale betreiben
  • Größere Autohäuser und andere Unternehmen mit ähnlichen Strukturen
  • Marketing-Agenturen
  • IT-Dienstleister
  • Sicherheitsfirmen (Überwachung)
  • Unternehmen, die mit Videoüberwachung arbeiten
  • Unternehmen, die Schufa-Auskünfte einholen
  • Unternehmen, die ihre Daten an Nicht-EU-Länder übermitteln (Server-Standorte!)

Beispiele der Unternehmen, für die in der Regel KEIN Datenschutzbeauftragter notwendig ist:

(wenn nicht einer der o.g. 4 Punkte zutrifft)

  • Einzelne Ärzte
  • Einzelne Rechtsanwälte
  • Kleine Einzelhandelsunternehmen
  • Hotels
  • Freiberufler

Wir beraten Sie gerne!

Sie sind sich nicht sicher, inwiefern Sie von der neuen Datenschutzgrundverordnung betroffen sind und welche Vorschriften für Sie gelten? Dann zögern Sie nicht und sprechen Sie uns noch heute an!


Jetzt Kontakt aufnehmen